Herzlich willkommen bei der Lebenshilfe Walsrode

Herzlich willkommen bei der Lebenshilfe Walsrode

Seit der Entstehung der Lebenshilfe Walsrode e.V. setzt sich dieser Eltern-Selbsthilfeverein für die uneingeschränkte Teilhabe von behinderten Menschen und ihren Familien am gesellschaftlichen Leben ein.

Mit dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderung, das seit März 2009 in Deutschland verbindlich gilt, bekommt das Ziel der Inklusion ein entscheidend neues Gewicht.

So ist es eine konsequente Fortführung der Lebenshilfearbeit, jetzt die Ziele der UN-Konvention zur Entwicklung eines inklusiv gestalteten Lebens und Lernens von Menschen mit und ohne Behinderung in unserem Land zu verwirklichen.

Coronavirus SARS-CoV-2:

Wichtig:

Die Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Walsrode e.V. werden über den "Download Mitarbeiter allgemein" bzw. "Download Schulbegleiter" mit den aktuellen Neuigkeiten in Bezug auf den weiteren Verlauf der Corona-Krise innerhalb der Lebenshilfe Walsrode e.V. informiert.

Es ist bereichernd, verschieden zu sein.

Die Lebenshilfe Walsrode als gemeinnütziger Verein hält differenzierte Assistenz-, Förder- und Unterstützungsangebote für Menschen aller Altersstufen bereit. Sie ist beratend, heilpädagogisch, pflegerisch und therapeutisch aktiv.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Aktuelles:

24.05.2022    Walsrode empfängt Delegation aus Montenegro zu den Special Olympics World Games 2023 in Berlin

Das Netzwerk "Inklusion hoch 3", bestehend aus Stadt Walsrode, Lebenshilfe Walsrode und Stephansstift Evangelische Jugendhilfe Heidekreis, hat eine Bewerbung für Walsrode als Host Town (gastgebende Stadt) im Rahmen der Special Olympics World Games 2023 in Berlin abgegeben. Die Special Olympics World Games führen Menschen mit einer geistigen Behinderung aus allen Teilen der Welt zusammen. Dabei ist nur der sportliche Wettbewerb entscheidend. Vielmehr stehen die Spiele für eine offene und vielfältige Gesellschaft, an der alle teilhaben können. Ziel der Veranstaltenden ist, den Gedanken der Inklusion in den Kommunen zu verankern und einen nachhaltigen Impuls für die Gestaltung inklusiver Lebensräume zu geben. Das Host Town Programm nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein.

Nach der Freude über die Nominierung von Walsrode als Host Town, wurde mit Spannung die Bekanntgabe der Delegation erwartet, die Walsrode in Empfang nehmen darf. Nun ist die Entscheidung gefallen! Rund 20 Teilnehmende aus Montenegro kommen im Vorfeld der Spiele in die Stadt, um Land und Leute kennen zu lernen. Das Netzwerk möchte den Athletinnen und Athleten während ihres Aufenthalts vom 12. bis zum 15.Juni 2023 ein interessantes und buntes Programm bieten, das ihnen Einblick in das Leben und die Kultur vor Ort vermittelt und Möglichkeiten für Begegnungen und neue Freundschaften schafft. Gleichzeitig dürfen natürlich aus das Training und die mentale Vorbereitung auf das Ereignis nicht zu kurz kommen.

Das Netzwerk Inklusion und die Kooperationspartner*innen freuen sich sehr darauf, im gemeinsamen Austausch konkrete Ideen für die Gestaltung des Aufenthalts der Gäste aus Montenegro von der Ankunft in Walsrode bis zur Abreise nach Berlin zu entwickeln. Viele Beteiligte haben sich auch den Termin der Spiele schon fest im Kalender eingetragen, um ihre Delegation in Berlin anzufeuern. Für die Gestaltung und Umsetzung des Programms werden viele helfende Hände benötigt. Interessierte können sich über die E-Mail-Adresse hosttown@walsrode.de melden oder einfach am 24.05.2022 um 17.30 Uhr in Kulturzentrum "mittendrin" kommen.

 


Leichte Sprache

Hier klicken!

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Jede Spende hilft!

Jetzt spenden

© 2016 Lebenshilfe Walsrode e.V., Von-Stoltzenberg-Straße 11, D-29664 Walsrode

Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen